14. 12. 2009

ADVENTUMGANG
Alles Gute. Ein Umgang 2009

Wie schon in den letzten Jahren findet auch heuer am 14. Dezember 2009 der bereits zur Tradition gewordene Adventrundgang „Alles Gute – Ein Umgang“ durch die Gassen des 7. Bezirks statt. In diversen Kurzprogrammen aus Literatur, Musik, Tanz, Theater rund um den Advent soll das Publikum in einer gemütlichen Weise, auf die besinnliche Zeit eingestimmt werden.

Der Adventumgang endet im Tanzquartier Wien mit einer Performance von:

RADEK HEWELT Tonight it’s just a tune
21.30 h in TQW / Studios
Tonight it’s just a tune is composed for an instrument. An instrument is a performer but a performer isn’t an instrument. They both try to be loyal to Tonight it’s just a tune though. But all in all it’s about tuning.
And it’s about particular tune of this night.
Concept, development and performance: Radek Hewelt

07. 12. 2009

Videoausschnitt aus:
Workshop: Mobile der Ideen - Zum Verhältnis von Dramaturgie und Choreografie und JULYEN HAMILTON (UK) of PLANES, BOATS AND FISH
Aufgezeichnet am 5. Dez. 2009 im Tanzquartier Wien von Nils Olger, Lisbeth Kovacic, Nicole Szolga, Katharina Kantner, Julia Kläring.

Videoausschnitt aus:
deufert+plischke (D)Training denken - Denken trainieren. Trainingsforschung
Aufgezeichnet am 4. Dez. 2009 im Tanzquartier Wien von Nils Olger, Lisbeth Kovacic, Nicole Szolga, Katharina Kantner, Julia Kläring.

Videoausschnitt aus:
Workshop: Mobile der Ideen - Zum Verhältnis von Dramaturgie und Choreografie und DOROTHEA GRIEßBACH (D) / JAN MACHACEK (A) Close-Up
Aufgezeichnet am 2. und 3. Dez. 2009 im Tanzquartier Wien von Nils Olger, Lisbeth Kovacic, Nicole Szolga, Katharina Kantner, Julia Kläring.

Videoausschnitt aus:
JEROEN PEETERS (B) / MARTINA RUHSAM (A/SLO) / VLADO G. REPNIK Still unknown ? (Dialog)
Aufgezeichnet am 2. Dez. 2009 im Tanzquartier Wien von Nils Olger, Lisbeth Kovacic, Nicole Szolga, Katharina Kantner, Julia Kläring.

 

DIE HAUT DER BEWEGUNG war 5 Tage lang Thema für corpus-AutorInnen. Lesen Sie die Berichte über den "Künstlerisch-theoretischen Parcours zum Choreografischen" von Christine Gaigg, Astrid Peterle, Helmut Ploebst, Sabina Holzer und Elke Krasny auf corpus nach.