ELDAD BEN SASSON (IL/AT)

Zeitgenössisches Training PLUS mit ELDAD BEN SASSON

6.3. – 9.3. + 13.3. – 16.3.
MO – DO 12.30 h – 13.30 h
 
Schwerpunkt der Klasse ist die Rolle von Kreativität und Vorstellungskraft in der tänzerischen Gestaltung. Dabei arbeiten wir mit analytischem Denken und den körperlichen Empfindungen, die wir in unterschiedlichen Situationen wahrnehmen. Eine Pause ist in dieser Klasse nicht vorgesehen. Die Herausforderung besteht darin, dass die TeilnehmerInnen permanent eine Verbindung von Körper und Geist aufrechterhalten. Ich werde aus meinem gesamten persönlichen Wissen schöpfen und die TeilnehmerInnen im Unterricht kontextbezogen daran teilhaben lassen. Wir werden gemeinsam lachen, über unsere Anatomie nachdenken und Ausdauer und Kraft trainieren. Ziel ist es, die intuitive Erfahrung des Tänzers/der Tänzerin zu bereichern und zu intensivieren. Diese Methode stellt den TänzerInnen Instrumente zur Verfügung, die ihnen ermöglichen, Bewegungen besser zu verstehen und zu koordinieren und mit unterschiedlichen ChoreografInnen effizienter zusammenzuarbeiten.
 
Training PLUS
Anhand von unterschiedlichem Bewegungsmaterial und Partnerübungen werden wir die Facetten der Interpretationsmöglichkeiten ausloten. Dabei werden wir uns eingehend mit unterschiedlichen Qualitäten auseinandersetzen und mittels diverser Aufgabenstellungen die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers optimieren. Valentina Lutcenko wird bei Training plus Eldad Ben Sassons Assistentin sein.
 
 
-
 
 
Eldad Ben Sasson studierte am Tanzinstitut Bat Dor und arbeitete mit der Batsheva Dance Company unter der choreografischen Leitung von Ohad Naharin. Er kooperierte darüber hinaus mit vielen anderen Choreograf_innen, wie z.B. Mats Ek, Sharon Eyal, Alexandra Waierstall, Paul Norton, Yoshifumi Inao, Orjan Andersson, Michael Getman, Noa Dar, Yossi Berg, Vertigo Dance Company geleitet von Noa Wertheim und Adi Sha'al. Eldad arbeitet seit 2000 ebenfalls als Choreograf. Sein Stück 4 of a kind gewann den 1. Preis beim Cross Connection Ballett Wettbewerb in Dänemark und er wurde als bester Tänzer ausgezeichnet. Er schuf ein Solostück mit dem Titel Heterotopia, dessen Welttournee zu einem großen Erfolg wurde. Für sein Stück Strange Attractor erhielt er ausgezeichnete Kritiken. Er unterrichtet Workshops in Israel und weltweit an Akademien und Kompanien unter Anwendung seiner Methode Memory In.Formation. Er tritt immer wieder als Gastperformer in unterschiedlichen Projekten auf.
 
 
(c) Alexadner Dolovov
____________________
 
Teilnehmerbegrenzung! Max. 30 Personen pro Klasse!
____________________
 
 
Einzelstunden mit TQW Card PRO:
105 min. Training (10.45 h – 12.30 h): € 6,–
 
10er Block mit TQW Card PRO:
105 min. Training (10.45 h – 12.30 h): € 54,–
 
Einzelstunde Normalpreis:
105 min. Training (10.45 h – 12.30 h): € 17,–
 
10er Block Normalpreis:
105 min. Training (10.45 h – 12.30 h): € 153,–
____________________
 
Das zeitgenössische Training am Vormittag ist ein offenes Format und richten sich an professionelle Tänzer_innen. Jede Unterrichtseinheit steht für sich und kann von den Teilnehmer_innen einzeln belegt werden. Eine spezielle Anmeldung ist nicht erforderlich, wir bitten jedoch die Teilnehmer_innen 15 - 30 Minuten vor Trainingsbeginn die Gebühr an der Rezeption zu bezahlen.
____________________
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei Katrin Roschangar unter training [at] tqw [dot] at