ALI VON STEIN (D) / KRISANA LOCKE (AU/D)

Zeitgenössisches Training: Aktive Meditation (im Rahmen von SCORES N°5)

10.4. – 14.4.
DI – SA 10.45 h – 12.45 h

Wie kann man seine persönliche Sphäre in einem gemeinschaftlichen Raum bewahren? Wie kann man in der Aktivität mit seinem inneren Selbst verbunden bleiben? Und wie kann man eine intime Stille mit anderen gemeinsam praktizieren?

Für viele Menschen im gegenwärtigen Leben ist das Innehalten und die Meditation in Stille ein schwieriges Vorhaben. Aktive Meditation bringt die physische und mentale Energie auf einen Höhepunkt, so dass die darauf folgende Stille mit mehr Leichtigkeit angenommen werden kann. Aktive Meditation ist eine Meditationspraxis, um ungenutzte körperliche Kräfte und vitale Energien zu aktivieren und Erfahrungen wie innere Harmonie, Entspannung und ein erweitertes Bewusstsein mit erhöhter Aufmerksamkeit herbei zu führen.

-

Ali von Stein (geboren in Deutschland) ist Künstler, Schauspieler, Regisseur sowie Mitbegründer des Meditation Module Studio in New York City. Er absolvierte eine Ausbildung in Farbpunktur bei Peter Mandel und an der Internationalen Akademie der Heilenden Künste der Osho Multiversity International. 1988 traf er Osho und nahm in den folgenden Jahren intensiv Meditationsunterricht bei ihm. Diese Begegnung veränderte sein Leben und wies ihm den Weg der Meditation und des inneren Wachstums, der eine Verbindung von innerem Gewahrsein und Kreativität ermöglicht. In den letzten 19 Jahren lernte und praktizierte er mehrere Meditationsmethoden und -techniken und leitete Meditationen und Workshops in Japan, Israel und den Vereinigten Staaten. In der Folge eröffnete er das Play2C/Osho Studio in Berlin, wo es Schwerpunkt seiner Arbeit ist, künstlerische Ausdruckskraft und inneres Gewahrsein zu verbinden. Ali von Stein ist künstlerischer Leiter der Play2c Theater Company Berlin, wo er Regie macht und Schauspielunterricht gibt.

Krisana Locke, Australien, gibt Workshops in verschiedenen körperorientierten Techniken einschließlich neoreichianische Atem- und Energiearbeit, Systemische Aufstellung, Aktive Meditation, Meditationstherapien und -beratung. Nach einer umfassenden Ausbildung in Indien, Australien und den USA sammelte sie 16 Jahre lang praktische Erfahrung in der Arbeit mit Menschen und vermittelt ihre Erkenntnisse seither in Indien, Chile, Australien, den USA und Europa. Krisana Locke lebte und meditierte seit den späten 1980er Jahren in Indien und setzte sich mit einem breiten Spektrum an Meditationstechniken auseinander. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin und ist Mitbegründerin des Play2C/Osho Studio, wo sie systemische Aufstellungstechniken für den choreografischen Prozess verwendet und Methoden entwickelt, um verborgene Schwierigkeiten dabei aufzuzeigen und sich damit auseinanderzusetzen. Ihr Ansatz erweitert das Verständnis von Raum, Energie und Einfühlung auf nachhaltige Weise und eröffnet neue Wege der Kreativität.
 

Aufgrund der begrenzten Anzahl an TeilnehmerInnen bitten wir um Anmeldung per Email an: training [at] tqw [dot] at

Im Rahmen von
SCORES N°5: CHÁOS
Künstlerisch-theoretischer Parcours zu gesellschaftlich-choreografischen Un-/Ordnungen
MI 11. APRIL – SO 15. APRIL 2012
in Tanzquartier Wien