A PIECE YOU REMEMBER TO TELL - A PIECE YOU TELL TO REMEMBER

Österreichische Erstaufführung
Ein Tanzerinnerungsprojekt von Silke Bake und Peter Stamer mit 24 Choreograf_innen, Tänzer_innen und Performer_innen aus Wien.
 
Woran erinnern wir uns, wenn wir über Tanzaufführungen sprechen? Drei Choreograf_innen unterschiedlichen Alters und künstlerischen Stils erinnern sich an eine zeitgenössische Tanzaufführung, die sie in den letzten 15 Jahren am Tanzquartier Wien gesehen haben. Mit geschlossenen Augen im Raum stehend, sich entsprechend der Erinnerung bewegend, erzählen sie diese erinnerte Aufführung dem Publikum – unter welchem sich jeweils eine ZeugIn befindet. Diese Zeug_innen folgen, gemeinsam mit den Zuschauer_innen, aufmerksam ihren Erzählungen, um dann in der nächsten Runde ihrerseits wiederzugeben, was sie unmittelbar zuvor gehört und gesehen haben. Auch diesen Zeug_innen und deren Nacher-zählungen sind andere Zeug_innen zugeordnet, die in der Folge wiederum das von ihnen Gehörte und Gesehene wiedergeben. Über vier Runden aus Erzählen, Zuhören, Wiedergeben und Nachmachen entsteht so nach dem Stille-Post-Prinzip ein neues Stück, von welchem anfänglich nicht die Rede war: weil es dieses so nie gegeben hat.
 
Wenn man über Tanzaufführungen spricht, sie einem dritten mitteilt, stellt man fest, dass die Sprache mit den Erfahrungen des Gesehenen nicht hinterherkommt. In der Kommunikation der Erinnerung des Stücks tauchen Sprachbilder auf, die das Erinnerte nicht nur anders rahmen, sondern diesem plötzlich eine andere Bedeutung geben, es neu entstehen lassen: Stücknacherzählungen, so scheint es, setzen Tanzaufführungen diskursiv auf solche Weise neu zusammen, dass die Beschreibung die eigentliche Erinnerung überschreibt. Das ver-sprachlichende Erinnern wird so zu einem generativen Verfahren eines Stückes, das so noch nie jemand gesehen hat: über welche Aufführungen sprechen wir dann eigentlich? Welcher Tanz wird hier erinnert? Und welcher Tanz wird nachgetanzt?
 
„Durch Vergessen, fantasievolles Hinzudichten und puren Zufall ändern sich Erzähl-Linien und Bewegungsqualitäten. Man kann folgern, dass es so viele Stücke gibt wie Zuschauer in
einem Raum. Und vermutlich so viele Möglichkeiten, Geschichte zu begreifen wie Menschen auf der Welt.“ (Eva-Maria Steinel, Mannheimer Morgen)
 
 
-
 
 
KONZEPT: Silke Bake und Peter Stamer
PRODUKTION: Garage e.V. und Tanzkongress 2016.
MIT DANK AN Katharina von Wilcke.
 
 
Silke Bake lebt in Berlin und arbeitet als Dramaturgin, Kuratorin und Mentorin. Sie entwickelt in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen, Künstler*innen und Institutionen themengebundene Programme, Gesprächs- und Researchformate im Bereich der zeitgenössischen Darstellenden Künste. Ihr Fokus liegt dabei auf den künstlerischen, strukturellen und geografischen Bedingungen von zeitgenössischer Kunstproduktion. 2016 war und 2018 wird sie verantwortlich sein für die bienal stattfindende Tanznacht Berlin.
 
Peter Stamer arbeitet als Regisseur, Dramaturg, Autor und Mentor im Bereich der zeitgenössischen darstellenden und installativen Künste. In seinen Projekten interessiert ihn zumeist das Spannungsverhältnis von Körperermächtigung und Sprachergreifung in performativen, sozialen und narrativen Dispositiven. Neben Theaterarbeiten und Unterrichtstätigkeiten in ganz Europa haben ihn seine Performance- und Theaterprojekte in den vergangenen Jahren nach China, die USA oder Ägypten geführt. Zu seinen letzten Arbeiten zählt die Nietzsche-Adaptation On Truth and Lie in an Extra-Moral Sense, für welche er neben der Regie auch für die Bühne verantwortlich zeichnete.
 
 
SATURDAY SESSION
mit CHRISTINE GAIGG, AMANDA PIÑA, PHILIPPE RIÉRA sowie EWA BANKOWSKA, STEPHANIE CUMMING, PHILIPP GEHMACHER, SABINA HOLZER, MICHIKAZU MATSUNE, EVANDRO PEDRONI, OLEG SOULIMENKO, FLORIAN TRÖBINGER, DORIS UHLICH
 
in Englischer Sprache
____________________
 
Link zu:
 
Kombiticket für beide Vorstellungen an der Tageskasse um 29 Euro erhätlich!
____________________
 
Post-Performance Reception nach den Vorstellungen
in TQW / Studios.
____________________
 
19. JAN - 21. APRIL
____________________
 
 
FR 24. FEB
19.00 h in TQW / WienXtra Kinderinfo
 
Eltern können per Email unter tanzquartier [at] tqw [dot] at anmelden und den Unkostenbeitrag einzahlen.
____________________
 
TICKETS
 
Normalpreis € 20,–
Ermäßigungen hier
 
 
___________________
 
Join on Facebook