Programm für Mi 24. April 2013:
CHRISTINE GAIGG / 2nd nature (A)

DeSacre!

Uraufführung

Die Komplexität einer Kunstaktion ist hoch, auch oder gerade wenn die Aktion nur 40 Sekunden lang dauert. Wenn die Komplexität die Möglichkeiten einer Gesellschaft übersteigt, ist wahrscheinlich ein wunder Punkt getroffen worden. In DeSacre! verschränkt die Choreografin Christine Gaigg den jüngsten Pussy Riot-Kunstskandal vom 21. Februar 2012 mit Szenen aus Le Sacre du Printemps, das 1913 von Igor Strawinsky und Vaclav Nijinsky in Paris uraufgeführt wurde. Das Aufeinandertreffen der beiden Kunstwerke wirft Licht auf die Motive der Werke als auch die gesellschaftlichen Implikationen.
In der Architektur der Josephskapelle, die 1772 über mehrere Stockwerke der Wiener Hofburg und der heutigen Präsidentschaftskanzlei erbaut wurde, adressieren die aufgeworfenen Aspekte auch Fragen an unsere Gesellschaft: Was ist Entweihung? Inwiefern weist die Aktion von Pussy Riot über die reine Provokation hinaus? Und ist mit dem Argument des Sakrosankten schon alles erklärt?

-

KONZEPT, REGIE: Christine Gaigg
TANZ: Alexander Deutinger, Radek Hewelt, Marta Navaridas, Petr Ochvat, Anna Prokopová, Eva Maria Schaller, Veronika Zott
TEXT, REDE: Christine Gaigg, Erich Klein
BÜHNE: Philipp Harnoncourt
LICHT: Jan Wagner
MUSIKALISCHE EINRICHTUNG: Florian Bogner
MUSIK: Igor Strawinsky Le Sacre du Printemps (Zitate)
CHOREOGRAFISCHE ELEMENTE: Vaclav Nijinsky, Pussy Riot
KOSTÜME: Dorothea Nicolai
ASSISTENZ: Iris Raffetseder

EINE KOPRODUKTION von Tanzquartier Wien und 2nd nature
2nd nature wird GEFÖRDERT von MA 7 – Kulturabteilung der Stadt Wien

Geschlossene Veranstaltung
auf Einladung von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

Im Rahmen von
FEEDBACK [2nd edition]
Ein Ausschnitt aktueller Tanz- und Performancekunst aus Österreich im Blick von Tanzquartier Wien
MI 24. APRIL – SA 27. APRIL