Programm für Fr 16. Dez. 2011:
ANDREAS SPIEGL  (A)

Canned Laughter: Das Lachen aus der Dose

Mit der Erfolgsgeschichte von Radio und Fernsehen ist nicht immer eine Erfolgsgeschichte aus der Perspektive des Publikums verbunden. Hörbar wird diese Skepsis des Publikums vor allem dann, wenn es schweigt, wo es lachen sollte. Die Antwort war das »Canned Laughter«, eine Bandaufzeichnung von Gelächter, die sich nun unabhängig vom Publikum einspielen ließ, wann immer Lachen und ein gut gelauntes Publikum suggeriert werden sollte. Mit der Erfolgsgeschichte des Lachens aus der Dose hat das Publikum begonnen, sich selber beim Lachen zuzuhören und im Regelfall dazu zu lächeln. Der Vortrag versucht die Konsequenzen dieser Gegenwart eines nicht vorhandenen Publikums nachzuzeichnen.
Zudem bezieht sich Andreas Spiegl auf die choreografische Arbeit von Paul Wenninger.

-

Andreas Spiegl ist Kunsttheoretiker, lebt und arbeitet in Wien.

Eintritt frei
Im Rahmen der Redereihe
Die Listen des Lachens