CALIBRATE // DAY 5

CHOREOGRAPHIC SUMMER CAMP
DAS POST-GRADUIERTEN-PROJEKT IM TANZQUARTIER WIEN
 
Eine Kooperation des Tanzquartier Wien mit
IDA Institute for Dance Arts / Anton-Bruckner-Universität/Linz,
MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und
SEAD – Salzburg Experimental Academy of Dance
 
Der letzte Tag vom Choreographic Summer Camp CALIBRATE ist vorbei. Nach den morgendlichen Trainings von Adriana Cubides, Stephanie Cumming und Marta Navaridas folgte eine Lecture von Marlies Pucher über Selbst-Management. Dabei kam die Produktionsleiterin der Company Liquid Loft des Choreografen Chris Haring auf Verträge für freischaffende Tänzer_innen und die Verhandlungsmöglichkeiten der Vertragspartner_innen zu sprechen. Außerdem wurden die besonderen Problematiken der Steuererklärungen bei internationalen Tätigkeiten, die Versicherungssituation von freischaffenden Tänzer_innen und die bürokratischen Unterschiede zu anderen europäischen Ländern angesprochen. Dabei gab Marlies Pucher einen Einblick in die Aufgaben und der täglichen Praxis einer Produktionsleitung einer Company, welche mit vielen Gastspielen international tourt.  
 
 
Nach der Mittagspause folgten ein letztes Mal die Research-Labore mit den Choreograf_innen Paul Wenniger, Ian Kaler und Alix Eynaudi, welche am späten Nachmittag in einem kleinen Showing der in dieser Woche erarbeiten Bewegungsmaterialien mündeten.
 
Ausgewählte graduierte Tänzer_innen werden im September mit den einzelnen Choreograf_innen zusammenkommen und jeweils ein Stück erarbeiten, welches von DO 6. OKT bis SA 8. OKT um 19.30 h in TQW / Halle G zu sehen sein wird. Man darf jetzt schon sehr gespannt auf die vielversprechenden Talente sein und die Daumen drücken, dass alle einen guten Einstieg in das Berufsleben als Tänzer_in oder Choreograf_in finden werden.