CALIBRATE // DAY 1

CHOREOGRAPHIC SUMMER CAMP
DAS POST-GRADUIERTEN-PROJEKT IM TANZQUARTIER WIEN
 
Eine Kooperation des Tanzquartier Wien mit
IDA Institute for Dance Arts / Anton-Bruckner-Universität/Linz,
MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und
SEAD – Salzburg Experimental Academy of Dance
 
Was? Wie? Und wohin? Sind die Grundsatzfragen im Übergangsvakuum von Post-Graduierung zu Berufseinstieg. Das Pilotprojekt Calibrate des Tanzquartier Wien kreiert eine Plattform des Kennenlernens, Austauschens und Heranführens an das professionelle Leben im Bereich der Performance und des zeitgenössischen Tanzes. In intensiver Zusammenarbeit in arbeitsnahen Researchlaboren treffen Absolvent_innen etablierter österreichischer Tanzinstitutionen – IDA (Institute for Dance Arts / Anton-Bruckner-Universität/Linz), MUK (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) und SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance) – auf die renommierten Choreograf_innen ALIX EYNAUDI, IAN KALER  und PAUL WENNINGER.
Das choreografischen Summer Camp vom 4. – 8. Juli im Tanzquartier Wien bildet die erste Phase des Projekts. Es wird trainiert, sich durch Vorträge, die von wichtigen Fachleuten der Szene gehalten werden, weitergebildet und in den choreografischen Labs die einzigartigen Praxen der Choreograf_innen kennengelernt.
 
Die zweite Phase findet im Herbst statt. Die Choreograf_innen arbeiten mit einer Auswahl der ehemaligen Studierenden an einer künstlerischen Produktion, die mit abschließenden Aufführungen in der Halle G im Oktober 2016 mündet. Ein idealer Abschluss, um von der Tanz- und Performance-Szene gesehen zu werden und damit einen guten Einstieg in den Beruf zu finden.